Vorträge und Kurse

Ängstliche Kinder unterstützen (Symbolbild)

Ängstliche Kinder unterstützen

Ängste gehören zur Entwicklung des Kindes. Kinder, die sich z.B. in Übergangsphasen befinden, können für eine gewisse Zeit Ängste entwickeln. Bei manchen Kindern halten diese Angstzustände länger an oder sind besonders stark ausgeprägt. Dies wiederum verunsichert die Eltern, die nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen. An diesem Abend besprechen wir verschiedene Formen der Angst im Kindesalter und den Umgang damit. Auch haben die Eltern die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Mehr anzeigen!
Keine geplante Veranstaltung!
Pubertät (Symbolbild)

Pubertät

„Teenager zu haben ist die letzte Chance im Leben, noch einmal die ungeschminkte Wahrheit über sich selbst zu hören.“ (Ulrich Giesekus)
Nicht alle Eltern freuen sich über diese Chance. Aber das Leben mit pubertierenden Kindern ist nicht nur aufregend und anstrengend, sondern auch voller Entdeckungen und guter Erfahrungen. Wie Sie Ihr Kind in dieser Phase begleiten können, welche Entwicklungsaufgaben dieses zu meistern hat, wie Sie wann welche Grenzen setzen (sollten), ohne dass Sie dabei auf der Strecke bleiben, können Themen dieses Elternabends sein.

Mehr anzeigen!
Keine geplante Veranstaltung!
Wut und wie wir damit umgehen können (Symbolbild)

Wut und wie wir damit umgehen können

Wer kennt das nicht? Wir haben uns Kinder gewünscht, sie sind da und nun läuft (fast) nichts so wie wir uns das vorgestellt haben!
Die Kinder spielen nicht mit: Sie testen uns und unsere Grenzen, mit gutem Zureden kommen wir nicht weit, unsere Argumente wollen sie nicht hören.

Entweder werden die zum Teil noch sehr jungen Kinder wütend, sie trotzen, bekommen einen Tobsuchtsanfall. Ältere Kinder brüllen uns an, werden ausfallend, sind kaum zu bändigen.
Oder, und das erschreckt uns meist noch mehr, WIR werden wütend und sagen Dinge , die uns hinterher leid tun oder reagieren, wie wir nie reagieren wollten.
An diesem Elternabend besprechen wir, wie es dazu kommt, dass Menschen (groß und klein) wütend werden und sich dann nicht mehr unter Kontrolle haben. Und wir werden erarbeiten, wie wir in Zukunft Wutanfälle vermeiden bzw. ausbremsen und was wir stattdessen tun können.

Mehr anzeigen!
Keine geplante Veranstaltung!
Grenzen setzen in der Erziehung (Symbolbild)

Grenzen setzen in der Erziehung

Durch klare Grenzen spüren Kinder ein Gefühl der Zugehörigkeit zu einer Gruppe, zu anderen Menschen, zu ihrer Familie.
Auf der Basis einer intensiven Bindung kann Selbstvertrauen gedeihen, kann das Kind Beziehungen zu anderen Menschen eingehen.
Unter anderem hilft es, folgende Grundsätze zu beachten:

  • Mit wenigen Worten klar und deutlich sagen, was wir von dem Kind wollen.
  • Sätze wie „Das ist gefährlich“ oder „Das kannst du nicht“ sind nicht sehr hilfreich beim Vermitteln von Grenzen. Grenzen sollten erfassbar und anschaulich sein.
  • Grenzen haben sich am Kind im Hier und Jetzt zu orientieren. Was für andere Kinder gilt, muss nicht automatisch für das eigene Kind gelten.

An diesem Elternabend erläutere ich anhand von konkreten Beispielen wie Grenzen setzen und konsequent sein in Ihrem Alltag aussehen kann. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Fragen zu stellen und mit meiner Hilfe neue Lösungen für Ihren Erziehungsalltag zu finden.

Mehr anzeigen!
Keine geplante Veranstaltung!
Körper, Liebe, Doktorspiele (Symbolbild)

Körper, Liebe, Doktorspiele

  • An diesem Elternabend reden wir darüber, wie Ihr Kind seinen Körper entdeckt, sich seine Sexualität entwickelt.
  • Wir sprechen über die psychische und geschlechtliche Entwicklung in den verschiedenen Altersphasen.
  • Darüber hinaus werden ausführliche Hinweise gegeben, wie Sie als Eltern auf die Fragen Ihrer Kinder reagieren können.
  • Auch wie Sie seine Identität als Bub oder Mädchen fördern können, wird Inhalt dieses Vortrages sein.
  • Das sensible Thema des Missbrauchs wird ebenfalls angesprochen, aber auch Tipps gegeben, ob und wie Sie Ihr Kind davor schützen können.

Kursort:

  • Ätsch
    6.) Hofmühlgasse
    2/2. Stock

Termin:

  • 10.12.19 um 19:00 Uhr

Kosten

  • Der Vortrag ist kostenlos.
Mehr anzeigen!
Ein geplanter Vortrag!
Was Kinder brauchen, wenn Eltern sich trennen (Symbolbild)

Was Kinder brauchen, wenn Eltern sich trennen

Kinder haben die Trennung und Scheidung ihrer Eltern meistens nicht gewollt. Aber sie sind davon betroffen.

Sie brauchen ihre Eltern und wollen weiterhin von ihnen geliebt und umsorgt werden. Doch gerade jetzt, wo das Kind auf Nähe und Zuwendung besonders angewiesen ist, beschäftigen sich die Erwachsenen häufig mit sich selbst. An diesem Elternabend wollen wir uns unter anderem mit folgenden Fragen näher befassen:

  • Was ist bei der Gestaltung des Umgangs aus Sicht des Kindes wichtig?
  • Wie kann ich als Vater/Mutter die Bedürfnisse meines Kindes erkennen?
  • Brauchen Kinder beide Eltern?
  • Was tun, wenn die Umgangsregelung nicht mehr passt?
  • Wie verhalte ich mich bei Loyalitätskonflikten des Kindes?
  • usw.
Mehr anzeigen!
Keine geplante Veranstaltung!
Wege aus der Brüllfalle – Elternabend mit Filmvorführung (Symbolbild)

Wege aus der Brüllfalle – Elternabend mit Filmvorführung

Wenn Eltern sich durchsetzen müssen

„Wege aus der Brüllfalle“ handelt von den Schwierigkeiten, die Eltern immer dann bekommen, wenn sie sich gegenüber ihren Kindern durchsetzen wollen bzw. müssen. In solchen Situationen verlieren Eltern schnell die Geduld...sie werden lauter...böser...ungehalten...
„Wege aus der Brüllfalle“ vermittelt in einfachen, nachvollziehbaren Schritten ein Konzept, mit dessen Hilfe Eltern sich ohne Brüllerei und Androhung von Strafe durchsetzen können.

Zum Ablauf des Elternabends:

  • Präsentation des Hauptfilms (30 Min.)
  • Diskussion und die Möglichkeit, Fragen zu stellen
  • Letzter Teil des Films (10 Min.): Dieser Teil hebt noch mal typische Verhaltensweisen hervor, die sich im Erziehungsalltag einschleichen und was Eltern stattdessen tun können. Dieser Elternabend dauert je nach Wunsch und Ausdauer der Eltern 2 – 2 1⁄2 Stunden.

Nähere Informationen zum Inhalt des Films:
bruening-film.de


Kursort:

  • Pfarrzentrum
    Kirchenplatz 2
    3261 Steinakirchen am Forst

Termin:

  • 21.11.19 um 19:30 Uhr

Kosten

  • Der Vortrag kostet 5 €/Person

Anmeldung bitte unter:

  • Katholisches Bildungswerk Steinakirchen,
    Mag. Johannes Hochholzer: j_hochholzer@gmx.at oder Tel. 07488 / 717 12
Mehr anzeigen!
Ein geplanter Vortrag!
Unschlagbar starke Familien (Symbolbild)

Unschlagbar starke Familien

Mehr Freude, weniger Stress mit den Kindern. Unter diesem Motto steht der Kurs „Unschlagbar starke Familien“.

Manchmal fühlen sich Eltern allein gelassen in der Erziehung. Sie sind unsicher im Umgang mit ihren Kindern und glauben, in anderen Familien klappt alles besser. Der Kurs „Unschlagbar starke Familien“ stärkt das Selbstvertrauen von Eltern und erleichtert Gespräche in der Familie . An 6 Abenden üben Eltern, die für ihre Familie wichtigen Werte deutlicher zu machen und ihre Fähigkeiten im Zuhören, Verhandeln und Grenzen setzen zu erweitern. So werden zum Beispiel Wege gezeigt, wie man ruhig und gelassen bleiben kann, selbst wenn die Kinder nur noch provozieren. Der Kurs bietet außerdem die Möglichkeit, Erfahrungen mit anderen Eltern auszutauschen, spielerisch Neues auszuprobieren und das Gelernte anschließend im Alltag zu testen.

Es ist mir ein wichtiges Anliegen, die Teilnehmer dabei zu unterstützen, eine Familie zu sein, in der alle gern leben, in der gestritten wird, ohne den Anderen niederzumachen und in der Grenzen und Menschen respektiert werden. Ich gehe auf die individuellen Bedürfnisse der Eltern ein und respektiere ihre Werte und Erziehungsvorstellungen, denn ich habe große Achtung vor ihrer Leistung als Mutter und Vater.


Kurs in Wien:

  • Familienzentrum
    Mollardgasse 8/Erdgeschoss
    1060 Wien
    (Eingang um die Ecke: Hofmühlgasse)
    6x Dienstag, 18:00 – 20:00
    14.01.20 – 25.02.20
    (kein Kurs am 04.02.!)

Anmeldung bitte unter:

Kosten:

  • Für diesen Kurs werden keine Kursgebühren von den Teilnehmer/innen erhoben. Dies wird ermöglicht durch die finanzielle Förderung des BKA - Sektion Familie und Jugend.
Mehr anzeigen!
Ein geplanter Kurs!
Familienalltag gemeinsam bewältigen (Symbolbild)

Familienalltag gemeinsam bewältigen

Die Kleinen machen nicht was sie sollen, Kinder schlafen nicht in ihrem Bett (wenn überhaupt), am Essen wird nur genörgelt und die ewigen Diskussionen sind auch kein Vergnügen? Anhand Ihrer Beispiele aus dem Familienalltag werden wir gemeinsam Wege finden, diesen harmonischer zu gestalten. Im Rahmen einer geschlossenen Gruppe erläutern wir an fünf Abenden, was in bestimmten Situationen getan werden kann und was für den Familienfrieden UND die Entwicklung der Kinder hilfreich ist.

Mehr anzeigen!
Keine geplante Veranstaltung!

Organisatorisches

Wenn Sie als Leitung einer Einrichtung (Kita, Familienzentrum....) oder als Elterngruppe Interesse an einem dieser Vorträge haben und wollen, dass er bei Ihnen stattfindet, melden Sie sich bitte unter:

Kosten